Direkt zum Hauptbereich

Improv Piecing



Hallo mal wieder!


 


Heute zeige ich Euch mal wieder eine Patchworktechnik - und zwar:
Das "improv piecing"! 




Für diese Technik habe ich das E-Book von Laura Cunningham  genutzt.
Vielleicht kennen ein Paar von Euch schon ihren herrlich pink-gelben instagram Account.


 

Für diese Technik ist es super einen Berg an Stoffresten zu nutzen. Am Besten sind hierfür längere Streifen - die müssen auch wirklich nicht gerade sein!




Wie Ihr seht, ist das Muster regelmäßig unregelmäßig und ist wie einer Art Rose aufgebaut.
Wie Ihr das so anordnet wird auch im Ebook erklärt.



Ich habe in dieser Runde wieder die schönen Unos von Frau Tulpe genutzt und in der 
Mitte mit etwas Gold den Kaleidoskop.




Nun, man meint Improvisieren könnte einfach sein. 
Aber ich finde das ist wie immer einfach absolute Typfrage.

Mir persönlich ist diese Technik wirklich eher schwer gefallen und es war ein sehr langwieriger Nähprozess auf meine 50 x 50 cm zu kommen.

Ich gestehe, ganz so habe ich die Technik einfach nicht verinnerlicht und ich habe auch irgendwie zwei im Ebook erklärte Wege gemischt.

 Geeignete Reste hatte ich auch nicht da, was das Ganze natürlich noch komplizierter machte und mein Nähzimmer in eine Schlacht verwandelte :-)

Im Übrigen wird nach jeder Naht gebügelt! 
Das bedeutet also schneiden, nähen, aufstehen, bügeln....

Ich habe mal versucht die Anzahl meiner Nähte zu zählen aber habe recht schnell aufgegeben :-)

Wieder habe ich das H630 er Volumenvlies drunter und ein paar Runden gequiltet.


 
Nun, ich finde das Kissen wirklich sehr gelungen und vielleicht ist es für Euch ein Kinderspiel und Ihr versucht es einfach mal !?


Habt einen schönen Tag!



Heute verlinke ich wieder auf 



Eure 

Kommentare

  1. Liebe Katjuscha,
    ich habe da auch so meine Probleme...wie wirkt die Farbe mit der anderen und so weiter...du hast das aber sehr gut gelöst...schaut richtig toll aus dein Kissen! :) Manchmal muss man einfach anfangen und nicht lange darüber nachdenken.

    Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Prym Love Vario Zange - Anleitung für Snaply Jerseyknöpfe, Colorsnaps und Kam Snaps

Hey Ihr Lieben,

wie Ihr wisst habe ich ja seit Längerem die Snaply Jersey Druckknopf Zange in Gebrauch. Da ich mich aber immer gern umfassend informiere und rumprobiere, habe ich nun ein neues System getestet.
Und da es wirklich gut funktioniert und recht einfach in der Handhabung ist, möchte ich es Euch natürlich gern zeigen!




Von Prym gibt es jetzt die Prym Love Vario Zange mit passendem Aufsatz für die Prym Color Snaps, welches auch für die Kam Snaps geeignet ist, und einem Lochwerkzeug dazu.
Von Prym gibt es jede Menge Knöpfe und Ösen, welche man in der üblichen Vario Zange benutzen kann.  Man holt sich einfach sein gewünschtes Knopfset und hat den passenden Aufsatz dazu, um ihn in die Zange zu setzen. Das geht natürlich auch so mit der neuen Prym Love Zange!




Was ich an der Neuen super finde:
Meine alte klobige Kam Snap Zange habe ich nun abgeschafft und benutze den passenden mitgelieferten Snap Aufsatz in der Prym Love Zange. Außerdem: Das Auge "isst" mit und somit freue…

Snaply Jersey Druckknopfzange und Knöpfe - für Euch getestet :)

Hallo Ihr Lieben,
heute darf ich Euch mal keinen Stoff oder Schnitt oder ... vorstellen, sondern die neue Jerseydruckknopfzange und die passenden Druckknöpfe von Snaply.
Ich hab mich wirklich sehr über dieses mega Testpaket gefreut!



In dem Set ist eine Zange enthalten, sowie jeweils 20 Druckknöpfe in je 12 verschiedenen Farben.



... silber, schwarz, weiß, gelb, blau, rosa, hellblau, orange, lila, grün, türkis, pink und rot :) . Die Farben sind kräftig und etwas glänzend. Die Knöpfe werden von Snaply als für bis zu 1,5 mm dicke (Jersey) Stoffe geeignet beschrieben, haben einen 11 mm Durchmesser und sind nickelfrei.



Bevor Ihr die Zange benutzen könnt, müsst Ihr unbedingt diese schwarzen Plastikteile von den Stempeln entfernen, denn sonst passen die Stempel nicht in die Zange hinein!



Jeder Knopf besteht aus 4 Teilen, die sich in der Beschreibung Cap (2 mal in bunt), Stud und Socket nennen.





Wichtig ist auch, dass Ihr jeweils den RICHTIGEN Stempel benutzt! Für die farbigen Caps benötigt I…

Der Sommer kann kommen!

Hier schneits!
Und es kann echt mal wieder etwas mehr die Sonne scheinen, oder?
Zum Glück kann man mit sommerlichen Nähprojekten immer die Stimmung heben :-)



Wie Ihr wisst,mag ich Maritimes sehr gern. 
Und so hat Von Lange Hand  mit ihren tollen Applikationsvorlagen bei mir so richtig ins Schwarze getroffen.



Aktuell gibt es drei maritime Motive:
Das Wannenschiff, den kleinen Wal und den Leuchtturm.



Diese 3 Vorlagen könnt Ihr bei Makerist oder  Dawanda  finden!



Ich habe mich für 3 richtig sommerliche Raglanshirts von Klimperklein entschieden.



Der mittelgraue melange Uni und grau-weiße Ringelchenjersey sind von
Frau Tulpe.
Der rot - weiße Ringel ist von Lillestoff.




Wer mag, schaut auch mal bei Von Lange Hand auf der Homepage vorbei. Dort gibts nämlich auch immer mal wieder eine schöne Anleitung.



Appliziert habe ich vorher übrigens noch nicht so viel und bin total  zufrieden mit Hilfe der Anleitung und richtigem Ablauf zu arbeiten,  ohne mir komplett das Bügeleisen zu verkleben.



Natürlich…