Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Wärmflaschenhülle mit Guckloch - ein Tutorial

Ist Dir kalt?
Dann solltest Du Deine Wärmflasche packen und eine tolle Hülle aus Softwalk dafür nähen! Kuschelfaktor garantiert!



Ich hab mich für eine witzige Variante mit Guckloch entschieden.  Aus dem Guckloch schaut eine super süße "Lesedrachen" Applikation von Von Lange Hand, welche Du ab sofort in ihrem Shop einkaufen kannst.





Die Wärmflaschenhülle ist schnell genäht und kommt mit wenig Material aus.
Auf der Rückseite befindet sich ein Hotelverschluss.



Und an der oberen Öffnung kannst Du sie aufhängen.



Für dieses Projekt benötigst Du:
- 30 cm Softwalk (der "Fadenlauf" spielt hier keine Rolle :-) ) - 1 m Schrägband - ein paar Stoffreste für die Applikation

Druck:  Das PDF zum Schnitt findest Duhier!
Bitte drucke auf 100%.  Du findest ansonsten ein Kontrollkästchen auf der ersten Seite, welches 2x2 cm groß ist.  Wenn das bei Dir stimmt, so passt Deine Wärmflasche am Ende super in die Hülle. Die Nahtzugabe von 1 cm ist bereits enthalten.

Zuschnitt:
1 x Vorderteil…

And may all your christmases...

Weihnachtsgeschenke im November? CHECK!



Im letzten Jahr hatte ich einen großen Teil auch schon zeitig genäht, gut was? Wer mag klickt sich dazu nochmal hier rüber: KLICK.



Dieses Jahr habe ich 4 x die Canvas - Pencil - Pouch von Noodlehead genäht, welche es als Freebook gibt. Auch diese habe ich schon mal auf meinem Blog gezeigt.



In dieser Runde gibts wunderschönes Indigo.
Indigo wird tatsächlich aus der Indigopflanze durch Gärung und Oxidation gewonnen. Ursprünglich hat die Pflanze gelbe Blüten und ihre Wurzeln in Indien.


Genutzt habe ich Stoffe von Karlotta Pink, welche in Indien hergestellt wurden.  Diese sind teilweise recht fein, weshalb ich sie vor dem Zuschnitt mit H200 und das Futter mit H630 bebügelt habe.


Auf den Stoffen findet Ihr diverse Blockprint Motive.  Aus einem Stoff konnte ich auch noch einige Fädchen ziehen, welche sich in kleinen Löchern versteckten um somit Farbaussparungen beim Färben zu erzeugen.


Passend zum Stoff gabs schicke weiß - goldene Zipper von YKK, v…

Easy QAYG

Hello again,

heute gibts mal wieder Patchwork!



Schon seit einer Weile hatte ich Lust diese Technik zu versuchen, welche sich QAYG - Quilt as you go - nennt.



Im Prinzip ist es eine Form des Improv Patchwork. Hier können Reste jeglicher Art, aber auch Jelly Rolls genutzt werden.
Ich habe mich für einfache gerade Streifen entschieden und zeige Euch mal in Kurzform wie es geht.
Zunächst schneidet Ihr Euch Eure Stoffe in unterschiedlich breite und lange Streifen. Euren Innenstoff könnt Ihr auf ein Volumenvlies (z.B. H630 bügeln). Für mein Kissen habe ich mir 4 einfache Quadrate und diagonale Linien überlegt.
Ein Streifen wird diagonal aufs Quadrat gelegt. Der nächste kommt rechts auf rechts an die Kante und wird angenäht.



Das Ganze wird gebügelt, aufgeklappt, wieder gebügelt.



... und so lang fortgesetzt bis die Form ausgefüllt ist.





Am Ende wird der Überstand in Form geschnitten.



Da das Ganze schon gut mit dem Volumenvlies verbunden ist, ist das Quilten hier nicht zwingend nötig.



Für mein…

Der Fliegenpilz

Ein frohes Lied klingt durch die Lüfte,
es lacht das Herz im Morgenlicht.



 Still wehen junge Herbstesdüfte,
und was da aus dem Boden bricht,



erinnert mich an Kinderzeiten,
an Hexen, Zauber, Märchenwald.

Ein roter Ball mit weißen Punkten,
zeigt fröhlich sich und wird schon bald,



 zu einem Schirme sich entfalten,
die Wege schmücken, bunt und schön,



 bis Winternächte dann – die kalten,
sein Leben in den Abgrund weh´n.



Gedicht von  Wolfgang Scholmanns



Eines Morgens auf dem Weg zur Arbeit, rollte mir eine Kastanie vor die Füße. Es war also wieder mal so weit.
Und direkt kam mir die schöne Idee, eine der neuen Applikationsvorlagen von Von Lange Hand auf einen Kastaniensammler zu nähen.
Also schnell mal gegoogelt und mich an eine tolle Anleitung erinnert, auf welche Annelie von Ahoi vor längerer Zeit mal aufmerksam gemacht hat.
Eine wirklich leicht verständliche Anleitung und ein tolles schnelles Projekt mit schönem Ergebnis. Ich habe nur einen statt zwei Kordelstopper angebracht und auch d…

Mein Hexiesommer

Huhu,
ein paar haben es vielleicht über instagram schon mitbekommen -
ich hatte mir für den Urlaub in Kroatien und Slowenien in diesem Jahr ein Projekt mitgenommen.



Ab und zu setze ich mich ja doch mal an eine Patchworktechnik und bin auf die "Hexiesommer" Nähanleitung von Greenfietsen aufmerksam geworden.



Auf ihrem Blog findet Ihr jede Menge brauchbare Infos, Schablonen und eine tolle Anleitung die Euch garantiert zu einem schönen Ergebnis führt.



Nun, da ich gerne die Patchworktechniken für Kissenbezüge nutze (schaut auch gern mal hier, hier und hier vorbei), hätte ich bei diesen kleinen Inch Hexies viel zu viele für ein 50 x 50 cm Kissen benötigt.



Ich dachte also, ich vergrößere mir die Hexies auf 10 cm. Am Ende waren es dann 33 Hexies, welche ich (als alle zusammen genäht waren) auf ein Maß von 50 cm zurück geschnitten habe (mit den Nahtzugaben bin ich bei Kissen so gar nicht pingelig!).



Weniger Arbeit war es gefühlt dennoch nicht. Und ich muss gestehen, dass (obwohl ich…